Im Oktober wurde das AKG für das Schuljahr 2017/18 von Um­welt­minister Dr. Marcel Huber schon zum sechsten Mal als „Um­welt­schule in Eu­ro­pa/In­ter­na­tionale Nachhaltigkeitsschule“ mit zwei Sternen aus­ge­zeich­net.

17 18 Umweltschule
Die Vertreter der ausgezeichneten Schulen des Landkreises Traunstein und der Um­welt­mi­nis­ter Dr. Marcel Huber

Unsere Schule hatte sich unter anderem mit zwei Schwer­punkt-Projekten beworben:

  • Alle Schüler der 8. Klassen erarbeiteten im Rah­men des kidZ21-Projektes Seminararbeiten zu den Themen Klimawandel und Klimaschutz, an­schlie­ßend wurden sie gemeinsam im Rah­men ei­nes Vortragsabends der Schulfamilie und Be­su­chern präsentiert.
  • Der AK „Zukunft“ (elf Schüler und zwei Lehr­kräf­te) baute an fünf Tagen gemeinsam mit Wald­pä­da­go­gen und Förstern ein großes Rin­den­tippi für 25 Waldkindergarten-Kinder, um Ihnen noch schö­ne­re Naturerlebnisse zu ermöglichen und selbst mit Naturmaterialien und viel technischem Geschick etwas Sinnvolles und Schönes zu errichten.

In seiner Festansprache betonte der Umweltminister, dass Umweltschutz-Gedanken erst einmal im Kopf verstanden werden müssten, dann in den Herzen der Menschen verankert werden müssten und erst dann auch im täglichen Handeln selbstverständlich beachtet würden. Besonders Fragen des Klimawandels, die Artenvielfalt, der Artenschutz und der Schutz seltener Lebensräume wie Totholz oder blütenreiche Wiesen seien seiner Ansicht wichtig und für Schulprojekte besonders geeignet.

Weltweit beteiligen sich über 47 000 Schulen in über 50 Staaten an dieser Bewegung, in Bayern waren es heuer schon 375 Schulen. Minister Marcel Huber dankte allen Schülern, Lehrern und Schul­leitern für die geleisteten Beiträge zum Umweltschutz im Schulalltag und für die vielen unterschiedlichen Projekte.

 

Aktivitäten der Umweltschule im Schuljahr 2018/19

Aktivitäten der Umweltschule im Schuljahr 2017/18

Aktivitäten der Umweltschule im Schuljahr 2016/17

Aktivitäten der Umweltschule im Schuljahr 2015/16