Welches Kind kennt ihn nicht, den Tigerentenclub? Und welches Kind wünscht sich nicht auch, mit seiner Klasse daran teilzunehmen?

18 19 Tigerentenclub01

Bildrechte: SWR

Nach einer mit großer Sorgfalt und viel Herzblut angefertigten Anmeldung durfte sich die Klasse 6 d freuen – sie wurde mit einer Begleitklasse, der Klasse 6 c, und ihren Lehrkräften, Frau Steinbauer und Herrn Heintel, zum Tigerentenclub eingeladen! Am 17. Mai brachen die Schülerinnen und Schüler des AKG also auf – mit dem Bus ging es vier Stunden Richtung Göppingen, zum Studio des Tigerentenclubs.

Dort angekommen ging es leider nicht gleich mit spannenden Dreh- und Spielzeiten los, obwohl schon alle ganz aufgeregt darauf hin fieberten. Aufgrund von Drehverzögerungen der Vormittagsaufnahmen mussten die Kinder sich in Geduld üben und eine zweistündige Wartezeit in Kauf nehmen, die sie sich aber mit Gemeinschaftsspielen sowie Anfeuerungs- und Aufwärmübungen vertrieben. Als es dann endlich losging, waren alle sehr aufgeregt.

Die Nervosität war aber nach dem ersten Spiel vor laufender Kamera gleich verflogen: Souverän klippten die drei Spielekinder Simon, Luise und Mathilda die längere Reihe Wäscheklammern an die Leine und gewannen so die erste Notbremse für die Frösche – ein Auftakt nach Maß! Ähnlich packend verliefen auch die restlichen Spiele, wobei sich Frösche und Tigerenten stets auf Augenhöhe begegneten. Spannung war garantiert!

18 19 Tigerentenclub02

Bildrechte: SWR

Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle die Gesangsperformance von Luise und die Choreographie ihrer Tanzcrew, bestehend aus Johanna, Marlena, Marina und Diana und der Choreographin Carina. Selbst bei Stargast Stefanie Heinzmann lösten sie große Begeisterung aus.

Auch beim Fußball wurde bis zur Schlusssekunde gefightet, Publikumskind Niklas konnte mit seinem rechten Hammer sogar noch ein Tor erzielen. Mit einer Notbremse Rückstand ging es damit ins letzte Spiel: Tigerenten-Rodeo. Was Team Tigerente allerdings nicht wusste: Dort saß bei den Fröschen mit der reiterfahrenen Mathilda noch ein echter Vollprofi auf der Tigerente. Durch geschicktes Taktieren ihrer Frösche beim Einsetzen der Notbremsen blieb Mathilda auf dem bebenden Ungetüm letztendlich ganz cool und schenkte so ihren Fröschen den Sieg!

18 19 Tigerentenclub03

Bildrechte: SWR

Die Rückfahrt begann dementsprechend mit Jubelgesängen des Fröscheteams! „Wer hat gewonnen? Wir! Wer hat gewonnen? Wir! Wer sind wir? Die Frösche!“ – von Müdigkeit also keine Spur! Sie hat nach so einem erfahrungsreichen und schönen Tag auch gar keinen Platz, selbst wenn die Anstrengungen groß waren.

Das Fazit aller Beteiligten, ob Schüler oder Lehrer, fiel deshalb ganz klar aus: Jederzeit wieder!

Marina, Chaira und Diana (6 d)
M. Heintel u. S. Steinbauer