2018 2019 JTFO M III2 270AKG-Team, Jg. 2005 - 2007

In der vergangenen Woche lud das AKG am Donnerstag, dem 18. 10. 2018, zum Kreisfinale an der Brunneranlage in Traunstein. Neben der eigenen Mannschaft waren die Realschule Trostberg, die Erzbischöfliche Maria-Ward-Mädchenrealschule und die Walter-Mohr-Realschule Traunreut mit von der Partie.  Im Modus „Jeder-gegen-jeden“ wurde in den Jahrgängen 2005 - 2007 der Tur­nier­sie­ger ermittelt, der sich für das Bezirksfinale in der nächs­ten Woche qualifizierte. Packender Fußball durfte also an diesem Nachmittag auf den Plätzen erwartet wer­den, bei dem die Schiedsrichter Lukas Reitz, Lukas Strohmayer und Jakob Linner gefordert waren.

Das AKG-Team bekam es zuerst mit der RS Trostberg zu tun, fand recht schnell ins Spiel, hatte größere Ballbesitzanteile. Der letzte Pass und die Entschlossenheit vor dem Tor konnten noch verbessert werden. So war man über Konter anfällig, die Trostberg mit ihren schnellen Spielerinnen eiskalt ausnutzte. Die zweite Partie gegen Sparz verlor man ebenfalls mit 0:2. Nun musste man im dritten und letzten Spiel gegen die bisher auch sieglosen Traunreuter einen Sieg einfahren, um zumindest den dritten Platz zu belegen und damit unter die Medaillenränge zu gelangen. Ein nervenaufreibendes Match bot sich den Zuschauern, weil wieder ganz gefällig gespielt wurde, aber allein ein Tor nicht gelingen wollte. Ida Weber war es dann, die nach einem schönen Pass ihrer Schwester Emma die Kugel im Traunreuter Gehäuse zum 1:0 unterbrachte – gleichzeitig der Endstand und Bronze!

Trostberg konnte souverän all seine Spiele gewinnen und sicherte sich ohne Punktverlust und Gegentor den 1. Platz und qualifizierte sich somit für das Bezirksfinale. Den zweiten Platz belegten die Stadtrivalen aus Sparz.

Die Begegnungen

Runde 1: AKG - RS Trostberg 0:2 Sparz - RS Traunreut 3:0
Runde 2: AKG - Sparz 0:2 RS Trostberg - RS Traunreut 5:0
Runde 3: AKG - RS Traunreut 1:0 RS Trostberg - Sparz 3:0

Für das AKG spielten: Lena Schobbert und Ida Weber (beide 6d), Pia Trautner (7b), Ramona Enzinger (7c), Elisabeth Detlov, Mathilda Fernsebner und Emma Weber (alle 7d) sowie Chiara Cornils (8b).

Max Ziegmann