Nach einem viertägigen Aufenthalt bei uns im Chiem­gau sind die 20 Amerikanerinnen und Amerikaner des Gast­schü­ler­pro­gramms People to People am Mon­tag­mor­gen um 8 Uhr vom AKG per Bus weiter nach Wien auf­ge­bro­chen, um ihre Rundreise durch Europa fort­zu­set­zen.

P1020482 HP

Einige Gäste oder Gastgeber dürften zu dieser frü­hen Stunde noch etwas müde gewesen sein, denn na­tür­lich galt es, die kurze Zeit in Bayern bestmöglich zu nutzen – und dazu gehören natürlich auch die Abend­stun­den. Die Amerikaner bekamen bei ihren Gast­fa­mi­li­en trotz des etwas wechselhaften Wetters ein ab­wechs­lungs­rei­ches Programm geboten und deshalb fiel so manchem trotz des kurzen Aufenthalts der Abschied gar nicht so leicht. Dank Instagram, Facebook und co. sollte es aber nicht schwer sein, ‘in touch’ zu bleiben - und genau da­rum geht es bei People to People: Knüpfen von Kon­tak­ten mit  Menschen aus anderen Kulturen und Ländern, Meinungsaustausch und Abbau von Vorurteilen, also angewandte Völkerverständigung. Unsere Schüler haben dazu ihren Teil sicherlich beigetragen. Ein herzliches Dankeschön geht natürlich auch an die engagierten Eltern für ihre Gastfreundschaft!

Bernhard Kosak