18 19 Trausnitz

Im Rahmen des Deutschunterrichts unternahmen die Mädchen der Klasse 7 e am 3. Juni eine Exkursion in den Regierungssitz Niederbayerns – Landshut. Als Er­gän­zung zum Großprojekt „Mittelalter erleben“, das in derselben Klasse durchgeführt wurde, sollten die Schü­lerinnen einen vertieften und vor allem authen­ti­schen Einblick in eine Stadt erhalten, die bereits im Mit­tel­alter existiert hat und auch heute noch den europäischen Mittelpunkt darstellt, wenn es um das Zelebrieren der Ritter, Hofdamen und Gaukler geht.

Begonnen wurde mit einer mittelalterlichen Stadt­füh­rung, bei der nicht nur die Altstadt besichtigt wurde, son­dern auch die Kirche mit dem höchsten Backsteinturm Europas. Das Highlight der Führung stellte die Erkundung des prunkvollen Rat­haus­saales mit den Darstellungen zur Landshuter Hoch­zeit von 1475 dar, die noch heute alle vier Jahre im Rahmen eines vierwöchigen Stadtfestes nach­ge­stellt und somit gefeiert wird.

Auf der Entdeckungstour durch Landshut durfte natürlich die Besichtigung der Burg Trausnitz nicht fehlen, die die Kinder in die Welt des späten Mittelalters eintauchen ließ.

K. Zillner, R. Kropf