Auf Einladung des P-Seminars „We do! Werkstatt für eine lebenswerte Zukunft“ trafen sich vom 22. bis 24. Juli 52 Schüler und Lehrer aus ganz Bayern in der kritischen Akademie in Inzell. Ziel des Wochenendes war es zunächst, die Vielfalt des Lebens in fünf ausgewählten Lebens­räumen zu entdecken und ihre Bedeutung – auch für uns Menschen – zu erfassen.

15 16 WeDo1

Gemäß dem Titel „We do!“ wurden dann konkrete, per­sön­liche Schritte definiert und zum Teil auch erprobt, die der Bewahrung der bedrohten Vielfalt dienen. So wurde beispielsweise mit dem Landwirt Georg Kamml dis­ku­tiert, was ein Bauer und was der Verbraucher (der z. B. Milch einkauft) dafür tun muss, damit die wenigen bunten und artenreichen Wiesen erhalten bleiben.

Eine andere Gruppe verschloss unter Anleitung von Jürgen Sandner vom Landschafts­pflege­verband mit Schaufeln und Spaten einen Ent­wäs­se­rungs­graben und half so bei der Renaturierung der Inzeller Filzn mit. Zuvor hatten die Teilnehmer erfahren, dass Moore wichtig für den Klima­schutz und für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten sind.

15 16 WeDo2

Ein unterhaltsames Rahmen­pro­gramm mit der AKG-Lehrerband sowie der tollen Musik von Lilli Kramer und Raphael Stier und Freun­den sorgten ebenfalls dafür, dass das Wochenende für alle Teilnehmer ein großes Erlebnis wurde.

Dass dieses außergewöhnliche Projekt so erfolgreich verlief, ist den engagierten Teilnehmern des P-Seminars zu verdanken sowie der intensiven Unterstützung folgender Personen und Institutionen:

  • Thomas Dankemayer, Bergwalderlebniszentrum Ruhpolding
  • Lucia Jochner-Freitag, Biosphärenregion Berchtesgadener Land
  • Beate Rutkowski, Bund Naturschutz Traunstein
  • Wolfgang Selbertinger, Untere Naturschutzbehörde des Landkreises Traunstein
  • Susanne Trautwein, Wasserwirtschaftsamt Traunstein

Unsere Experten begleiteten uns über das Wochenende und betreuten die Schüler über das gesamte Jahr bei der Vorbereitung der Veranstaltung. Ihnen und allen Beteiligten, sowie den Verantwortlichen und Mitarbeitern der Kritischen Akademie ein herzliches Dankeschön!

"Wie schön kann es sein, wenn Schüler, Lehrer und Experten gemeinsam in einer außergewöhnlichen Umgebung miteinander arbeiten!", dieser Satz vom abschließenden Fest der Vielfalt am Sonntag traf die besondere Stimmung dieser Tage wohl am besten.

M. Jochner