Mittlerweile sind wir nach heftigen Staus in Montréal gut 300 km weiter nordöstlich in Québec City gelandet. Auch hier gibt es für viel zu viele Autos viel zu wenig Platz, aber zum Glück liegt unser Hostel mitten in der Altstadt. Unsere Mietautos parken im Vorort und wir erkunden die Hauptstadt Québecs nun zu Fuß...

15 16 Kanada03 QuebecAuf der Stadtmauer von Québec City

Wenn man so fit ist wie wir, kann man in Québec City in zwei vollen Tagen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf seiner Liste abhaken: Die Zitadelle - eine von den misstrauischen Engländern auf dem höchsten Punkt der Stadt errichtete Trutzburg, mit der Residenz des Governor General, dem Stellverteter der britischen Krone in Kanada, das Luxushotel Chateau Frontenac mit seiner Promenade, die obere und die untere Altstadt mit dem Hafen, die Basilique-Cathédrale Notre-Dame de Québec und vieles mehr.

Ein Highlight für uns war auch das Musée de la Ci­vi­li­sa­tion, in dem man spielend einen ganzen Tag verbringen könn­te und das vor allem sehr gute Abteilungen zur Ge­schich­te Kanadas und zum Leben der Inuit aufweisen konnte.

15 16 Kanada04 AbendessenGruppenbild mit neun: Fran­zis­ka war grade beim Wä­sche waschen

Neben dem "offiziellen" Besichtigungs- und Kulturteil soll in unserer Reisewoche für unsere Mädels natürlich auch die Möglichkeit geboten sein, individuelle Schwerpunkte zu setzen. Hier ist bereits ganz klar einer zu erkennen, nämlich Shopping! Nichts ist vor ihnen sicher - sogar alte kanadische Autoschilder werden nach Deutschland mitgenommen. Gott sei Dank haben wir alle jeweils zwei Gepäckstücke auf dem Rückflug frei - diese Regelung wird die eine oder andere wohl auch in Anspruch nehmen müssen...

Damit trotz Souvenirjagd die Kosten im Rahmen bleiben, haben wir für die Nahrungsversorgung Gruppen gebildet, die sich abwechselnd ums Abendessen kümmern. Einkauf, Kochen und Abwasch liegen dann ganz eigenverantwortlich in der Hand der jeweiligen Köchinnen. Wir hatten bereits ein paar recht individuelle Gerichte, aber geschmeckt hats jedem gut und wir sind auch immer satt geworden.

Morgen gehts weiter nach Tadoussac und dort ist dann am Montag "Waltag". Mal sehen, ob sich Moby Dick überhaupt blicken lässt, denn leider ist laut Wetterbericht Dauerregen angesagt...

Bernhard Kosak und Freddy Kirchner